CITY-MANAGER

ALLE erfolgreichen STÄDTE brauchen EINEN CITY-MANAGER / STADTMARKETING-MANAGER UND WIRTSCHAFTSFÖRDERER!

City-Manager, Wirtschaftsförderer oder Stadtmarketing Manager – im Sprachgebrauch werden die Begriffe für ähnliche Aufgaben verwendet, tatsächlich ist aber die Abgrenzung durchaus von Bedeutung. 
Per Definition beschäftigt sich Citymanagement mit dem physischen Raum der Innenstadt. Ähnlich der Aufgaben eines Center Managements, das sich mit der strategischen Konzeption und Umsetzung eines Einkaufscenters beschäftigt, beschäftigt sich der City-Manager mit einer gesamten Innenstadt unter ökonomischen Gesichtspunkten, ist daher auch häufig in der Wirtschaftsförderung angesiedelt. Der Wirtschaftsförderer hat zur Aufgabe, die Wirtschaft insgesamt in einer Stadt zu beleben. Das Stadtmarketing ist hingegen als Dachstrategie für eine Stadt zu verstehen und hat die gesamt städtische Entwicklung im Blick. Allen gemein ist: Bei erfolgreicher Förderung amortisieren sich die Fördermaßnahmen durch Beschäftigungszuwachs, Steuermehreinnahmen und Attraktivität Gewinn des Standorts. 
Das Leben in den Städten wird durch den gesunden Mix aus Handel, Gastronomie, Wohnen und Entertainment (Kunst / Kultur / Sport) bestimmt. Jeder weiß, dass eine gesunde, spannende und abwechslungsreiche Wirtschaftslandschaft bestimmend ist für die Zukunftsprognose einer Kommune! Aber: Die Rahmenbedingungen des stationären Handels zum Beispiel haben sich in den letzten Jahren rasant und massiv verändert. Strukturen, Prozesse und vor allem Wertflüsse und Kostenfaktoren werden durch ein neues Konsumverhalten anderen Gesetzmäßigkeiten unterworfen und haben etablierte Business-Modelle der stationären Händler unter Druck gesetzt und teilweise gänzlich in Frage gestellt.
Weshalb braucht es nun zum Beispiel den City-Manager?
Dieser muss reagieren und Innenstädte aktiv gestalten, anstatt passiv geschehen zu lassen. Im Kern befasst sich der City Manager mit folgenden Aufgaben:
  • Steigerung der Attraktivität und Belebung der Innenstadt
  • Kommunikation und Kooperation zwischen Unternehmern und Stadtverwaltung
  • Image und Profilierung der Innenstadt
  • Zufriedenheit der Einwohner und der Besucher aus dem Umland
In einer attraktiven, lebendigen Stadt möchte man leben. Tote Städte sind unattraktiv, das haben wir alle schon erlebt und nur der zufriedene Kunde ist auch ein glücklicher Bürger. Ähnlich wie ein Center Manager im Einkaufszentrum, bemüht sich der City-Manager um Nachvermietung leerer Ladengeschäfte. Allerdings geht es nicht nur darum überhaupt Mieter zu finden, sondern auch immer den Versuch durch strategische Planung ein geeignetes Format bzw. Produktportfolio für den Ort zu finden. Denn: ebenso wie der Besucher eines Einkaufszentrums eine kuratierte Zusammenstellung von Betrieben innerhalb des geschlossenen Raums sucht, sucht der Bürger eine Innenstadt, in der er alles seinen Bedürfnissen entsprechend findet.
Kommunikation und Sicherstellung von Kooperation
Der City Manager versteht sich als Schaltstelle zwischen Vermietern und potentiellen Mietern, aber ebenso zwischen Bürger, Stadt und Handel. Dabei hat er stets das Wohl der Innenstadt im Auge und fungiert als Moderator und Mediator zwischen Stadtverwaltung, Wirtschaft und Bürger.   
Events schaffen Image und Sympathie
Mit Recht haben sich in den vergangenen Jahrzehnten Events als ein haupt Marketinginstrument der Innenstädte bewährt. Schließlich muss der Handel und damit auch die Heimat des Handels, die Innenstadt, dem Kunden Erlebnisse bieten, um eine Alternative zur Bedürfnisbefriedigung über E-Commerce zu bieten. Ob verkaufsoffener Sonntag, Karibik Night, Weihnachtsmarkt oder Flohmarkt, Events ziehen Kunden in die Innenstadt, schaffen Erlebnis für den Kunden, Umsatz für die Händler und vor allem zufriedene Bürger. Dabei bezieht er die Innenstadt Betriebe in die Events mit ein um ein alle daran zu beteiligen. Neue Formate schaffen, organisieren und koordinieren dieser Events fällt in den Aufgabenbereich des Innenstadt-Managers. Er schafft aber auch wie der Center-Manager eines Einkaufszentrums ein klares Profil und Image für die Innenstadt.
Die Zufriedenheit der Bürger ist bedeutend
Der Bürger ist eigentlich Kunde der Stadt und bestenfalls auch Kunde der Händler in der Innenstadt. Die Zufriedenheit des Kunden gilt es für den City-Manager sicherzustellen und abzufragen. Dazu muss der City-Manager das Ohr der Stadtverwaltung für alle beteiligten Stellen sein, Lösungen finden und stets den Kommunikationskanal offen halten. Dies sollte auch durch aktives Nachfragen, Studien und Umfragen gesichert sein, denn schließlich muss das Feedback auch in die Zukunftsplanung der Stadt und der Händler einfließen.
Städte müssen sich vermarkten
Es führt kein Weg daran vorbei, Städte müssen sich als Anbieter von Services für Wirtschaft und Bürger verstehen. Der City-Manager kann und muss wichtiges Bindeglied sein für alle beteiligten Stellen, dann haben Innenstädte auch ein Chance.

Diese Seite teilen:

GEMEINSAM-WIR

(Werbegemeinschaft Füssen e.V.)

Mühlbachgasse 2

D-87629 Füssen

 

 Vorstand: 

Alexander Mayerhofer

Giuseppe Montuori

KONTAKT

Tel. +49-8362-9899745

Fax +49-8362-9844982

info@gemeinsam-wir.de

 

...folge uns in FACEBOOK